Referenten

  • Tristan Rigendinger
    Tristan Rigendinger Moderation
    Tristan Rigendinger

    Moderation

    Als Moderator führt Tristan Rigendinger charmant, kompetent und mitreissend sowohl durch Kunden- oder Mitarbeiter-Events als auch durch Medizin-, Chirurgie- und Zahnmedizin-Kongresse & Symposien.
    Mit Präzision und Witz bringt Tristan sein Wissen und seine Erfahrung ein: Leidenschaftlich und professionell unterstützt er namhafte Unternehmen und Einzelpersonen in den Bereichen Kommunikation, Führung und interkulturelle Zusammenarbeit.
    Nebst Vorträgen und massgeschneiderten Seminaren bietet er auch individuelles Coaching und Team-Interventionen an.
    Ausserdem unterstützt Tristan Führungskräfte dabei, ihren eigenen Vortragsstil zu verfeinern.
    Er lebt in Zürich und arbeitet weltweit.
    www.TristanRigendinger.com

  • Jens Ebbers
    Jens Ebbers St. Johannnes Hospital Dortmund
    Jens Ebbers

    Referatstitel:
    Ausdeckräume machens einfacher: Prozessparallelisierung in der OP Pflege

    CV:

    Ausbildung
    1979 – 1982 Ausbildung zum Krankenpfleger, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    1995 – 1997 Fachweiterbildung (berufsbegleitend) als Fachkrankenpfleger im Operationsdienst, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    2003 – 2004 Weiterbildung (berufsbegleitend) als OP-Koordinator, Institut für Management im Fuktionsdienst Dorothea Reusch in Weinheim
    2015 Fortbildung als Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB), Kaiserswerther Seminare

    Berufliche Laufbahn
    1982 – 1985 Tätigkeit als Krankenpfleger im ACH-OP, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    1985 – 1987 Stellv. Teamleitung ACH-OP, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    1987 – 2004 Teamleitung ACH-OP / Stellv. Leitung Z-OP, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    2004 Gründung des Operationskoordinationsteams, Leitung der OP-Koordination (OP-Management), Gesamtleitung Z-OP, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    ab 2007 Übernahme zusätzlicher Funktionen: Bereichsleitung Z-OP, AU-OP, AOZ, ZSVA, HWS-OP, ZNA, St.-Johannes-Hospital Dortmund
    2007 Mitbegründung der Berufsverbände VOPM und VOPMÖ

  • Marcel Hentz
    Marcel Hentz Universitätsspital Basel
    Marcel Hentz

    Referatstitel:
    COVID 19 - Auswirkungen auf einen universitären Spitalbetrieb

    CV:
    Marcel Hentz hat als Stationsleiter einer chirurgischen Abteilung am Universitätsspital Basel, Lean Management massgeblich mitgestaltet und kontinuierlich weiterentwickelt. Zuvor war er als Fachkrankenpfleger Anästhesie- und Intensivpflege am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg (BWK) in mehreren Funktionen sowie in Auslandeinsätzen im Kosovo und Afghanistan tätig. Während seiner Zeit am BWK Hamburg hat er berufsbegleitend ein Studium in Gesundheitsökonomie mit dem Bachelor abgeschlossen. Seit einigen Jahren arbeitet er als Experte Patientenzentriertes Management und ist Stabschef der COVID 19 Taskforce am Universitätsspital Basel. 

  • Timo Thimm
    Timo Thimm SRO AG Spital Langenthal
    Timo Thimm

    Referatstitel:
    Digitales Wissensmanagement im OP - Vom Rüsten der OP bis zur Abrechnung

    CV:
    Oktober 2020 – heute Leiter medizintechnische Dienste und Akutpflege Stationen SRO und GOAG, Mitglied der Direktion
    April 2018- September 2020 Leiter medizintechnische Dienste und Akutpflege Stationen, Mitglied der Direktion
    November 2016- März 2018 Leiter medizintechnische Dienste, Mitglied der Direktion
    März 2014- Oktober 2016 Ressortleiter OP- Zentrum, Mitglied der Direktion
    Oktober 2012- Februar 2014 Ressortleiter OP- Zentrum
    Januar 2012- September 2012 Bereichsleitung OP/ZSVA
    September 2004 Dezember 2011 TOA mit Fachverantwortungen

    LOPS Vorstand April 2017- heute

  • Bernadette Meier
    Bernadette Meier Universitätsspital Zürich
    Bernadette Meier

    Referatstitel:
    Zählkontrolle im OP – Patientensicherheit zählt!

    Ausgangslage:
    Die Zählkontrolle im OP hat das Ziel, die grösstmögliche Sicherheit für die Patient*innen im perioperativen Bereich zu gewährleisten. Im Sommer 2019 wurde eine neue Weisung zur Zählkontrolle von der Betriebsplattform OP (BOP) und den chirurgischen Kliniken am USZ in Kraft gesetzt. Dabei wurde auf Grundlage der aktuellen Literatur und Empfehlungen ein Risikostufenmodell für die Zählkontrolle im OP am USZ entwickelt.
    Zurzeit nutzen die Pflegenden im OP eine provisorische Papierdokumentation zur Zählkontrolle. Diese soll nun in einem zweiten Schritt umgesetzt werden. Damit durch die Digitalisierung die Sicherheit der Patient*innen nicht zusätzlich gefährdet wird, soll in einem innovativen Projekt mit erfahrenen Design Researcher*innen & Entwickler*innen der Züricher Hochschule der Künste (ZHdK) gemeinsam neue Wege in der Patientensicherheit im OP bestritten werden.

    CV:

    Berufliche Erfahrungen
    08.2019 – jetzt Leitung Pflege OP NORD, Universitätsspital Zürich
    08.2014 – 08.2019 Abteilungsleitung Pflege HOF D OP und Amb. OP, Universitätsspital Zürich
    09.2012 – 06.2014 Gruppenleitung Pflege, Notfall OP, Universitätsspital Zürich
    01.2011 – 08.2012 Diplomierte Fachfrau Operationstechnik, HOF D OP (Teilzeit), Universitätsspital Zürich
    04.2010 – 10.2010 Arbeits- und Teachingeinsatz, Mbalizi C.D. Hospital Ifisi, Tansania
    08.2008 – 03.2010 Berufsbildnerin, Notfall OP, Universitätsspital Zürich
    11.2006 – 07.2008 Diplomierte Fachfrau Operationstechnik, Notfall OP, Universitätsspital Zürich

    Weiterbildungen
    Seit 2018 – 08.2021 MAS in Management of Healthcare Institutions, Kalaidos Fachhochschule Schweiz
    11.2015 – 08.2016 Certificate of Advanced Studies (CAS), Leadership Advanced USZ, Kalaidos Fachhochschule Schweiz
    09.2013 – 01.2014 Leadershiptraining, L3 Institut für Systemisches Leadership St. Gallen
    11.2008 – 07.2009 Berufsbildnerin, Bildungszentrum UniversitätsSpital Zürich

    Ausbildungen
    08.2011 – 07.2012 Eidg. Berufsmaturität Gesundheitlich-Soziale Richtung, Berufsmaturitätsschule Zürich
    10.2003 – 10.2006 Diplomierte technische Operationsfachfrau HF, Schule für techn. Operationsassistenz Zürich
    08.2001 – 07.2002 10. Schuljahr Pflege und Medizin, Berufs- und Weiterbildungsschule, Wetzikon ZH
    08.1999 – 07.2001 Sekundarschule A, Wald ZH

  • Erich Wächter
    Erich Wächter Sana Klinik Nürnberg
    Erich Wächter

    Referatstitel:
    Praxisentwicklung OP: Lagerungsschäden vermeiden

    CV:

    Berufserfahrung
    07/1988 – 04/1989 Krankenpfleger im chirurgischen OP des Klinikums der Stadt Nürnberg
    05/1989 – 12/1990 Krankenpfleger in der Operationsabteilung im Stadtkrankenhaus Schwabach
    01/1991 – 03/1992 Krankenpfleger im urologischen OP des Klinikums der Stadt Nürnberg
    04/1992 – 03/1994 Weiterbildung zum Krankenpfleger für den  Operationsdienst am Klinikum der Stadt Nürnberg
    04/1994 – 09/1998 Bereichsleitung im chirurgischen OP 17III des Klinikums der Stadt Nürnberg
    10/1998 – 09/1999 Weiterbildung zur Leitung einer Station oder Funktionseinheit im Krankenhaus 
    10/1999 – 03/2000 Bereichsleitung im chirurgischen OP 17III des Klinikums der Stadt Nürnberg
    04/2000 – 05/2000 Krankenpfleger in der Operationsabteilung im Stadtkrankenhaus Schwabach
    06/2000 – 12/2000 Leitender Krankenpfleger der Operationsabteilung im Stadtkrankenhaus Schwabach
    seit 01/2001 Leitender Krankenpfleger der urologischen Funktionsabteilung am Klinikum Nürnberg Nord
    09/2003 – 08/2008 Leitender Krankenpfleger des Zentral - OP am Klinikum Nürnberg Nord
    09/2008 – 17.01.2016 OP Fachpfleger im Zentral OP am Klinikum Nürnberg Nord mit Schwerpunkt Ausbildung
    01.2016 – 30.11.2018 OP Fachpfleger im OP der Sana Klinik Nürnberg
    12.2018 – 31.03.2019 OP Fachpfleger im OP der Sana Pegnitz
    04.2019 – 31.03.2020 OP Fachpfleger im OP Klinikum Fürth
    04.2020 OP Fachpfleger im OP Sana Klinik Nürnberg

    2005 – 2008 Ausbildung zum Taiji Lehrer in München
    2009 – 2012 Ausbildung zum Taiji Lehrer in Hamburg – Erweiterung

  • Walter Paul Weber
    Walter Paul Weber Universitätsspital Basel
    Walter Paul Weber

    Referatstitel:
    Onkoplastische Brustrekonstruktion

    CV:

    Current Position
    Since 12/2015 Chief of the Division of Breast Surgery (Chefarzt Brustchirurgie), Department of Surgery, Basel University Hospital, Spitalstrasse 21, 4031 Basel, Switzerland

    Professional Record
    2013-2017 Director of the Breast Center at Basel University Hospital
    2014-2018 Residency Program Director of the Department of Surgery at USB
    07/2009 - 12/2013 Attending Surgeon (Oberarzt), Department of Surgery, Division of Visceral Surgery, Basel University Hospital, Switzerland
    07/2010 - 06/2011 SSO Breast Fellowship, Memorial Sloan-Kettering Cancer Center, New York, USA (Prof. Monica Morrow)
    2008/2009 (14months) Postdoctoral Research Fellow, Tumor Immunology, Department of Oncology/Surgery, Johns Hopkins Medical Institutions, Baltimore, MD, USA (Prof. R.D. Schulick / Prof. D.M. Pardoll)
    2001-2007 Residency, Department of Surgery, Basel University Hospital,
    2004 Research Fellow, Tumor Immunology, Division of Surgical Research (Prof. M. Heberer, Prof. Giulio Spagnoli)

    Education / Degrees / Certificates
    Since 2017 Faculty representative for “Oncologic Breast Surgery”, University of Basel
    2015 Titular professorship, Department of Surgery, University of Basel, Switzerland
    2011 Breast Surgeon SSO, New York
    2009 Habilitation (Venia docendi / Privatdozent), University of Basel/Switzerland
    2009 ECFMG Certificate, USA
    2007 FMH General Surgery, National Board Certificate, Bern, Switzerland

    Academic and Clinical Services
    Since 2019 Vice-president, Swiss Society of Senology
    Since 2017 Faculty, St. Gallen International Breast Cancer Conference
    Since 2014 Advisory board and surgeon representative within the Swiss Society of Senology
    Since 2012 Co-director of the diploma course of the Swiss Society of Senology
    2017 Founder of the Oncoplastic Breast Consortium (OPBC): www.oncoplasticbc.org
    Currently 519 members from 76 countries, two publications on OPBC consensus conferences, two ongoing OPBC multicenter studies, one SNF IICT OPBC project grant
    2014 Co-founder of the Basel Breast Consortium: www.baselbc.org
    2012-2017 President of the Swiss Society of Senology working group for Swiss breast centers

    Grants as Principal Investigator (PI)
    Since 2019 PI of OPBC-02 / PREPEC (grants from IICT program of Swiss National Science Foundation and Swiss Cancer League)
    Since 2017 PI of international multicenter SAKK/GBG/ABCSG/IBCSG TAXIS trial (grants from Fond’action, Rising Tide, Basel Cancer League, Swiss Cancer League, Agendia)
    2015-2018 PI of SystemsX / Swiss National Science Foundation project “MetastasiX”
    2013/2014 PI SAKK TachoSil trial (grants from Swiss Cancer League and Takeda)
    2012-2016 PI of multicenter SSI RCT (grants from Swiss National Science Foundation, Forschungsfonds Universität Basel, Hippocrate Stiftung, Gottfried und Julia Bangerter-Rhyner-Stiftung)

    Awards
    Annemarie Karrasch Award (2020); SAKK Pfizer Award (2019); Claudia von Schilling Award (2017); Pink Ribbon Award (2014); Alumni Award of the Medical Faculty, University of Basel (2011); Annual Award of the Swiss Society of Gastroenterology (2009); Annual Research Award of the Department of Surgery, Basel (2009)

    Publications
    Peer-reviewed publications in English: 76 (19 as first author, 15 as last author, 64 original articles)

    Academic memberships
    Society of Surgical Oncology (SSO), FMH, VSAO, Swiss Society of Surgery, Swiss Society of Senology, Swiss Group for Clinical Cancer Research (SAKK)

    Teaching / Supervision of graduate students
    Several master and M.D. theses, three annual plenary lectures on breast cancer treatment for 3rd year medical students, various tutorials, repetitoria, bedside group teaching courses for students, residents, and nursing and operating staff, University of Basel

     

  • Edin Mujagic
    Edin Mujagic Universitätsspital Basel
    Edin Mujagic

    Referatstitel:
    Aortenchirurgie im Wandel der Zeit

    CV:

    Studium
    2005 Dissertation „ Fibrinogen Binding by Clinical Staphylococcus Aureus Isolates”, Universität Basel
    2004 Staatsexamen an der Medizinischen Fakultät der Universität Basel
    1998 – 2004 Studium der Humanmedizin an der Universität Basel

    Berufliche Laufbahn

    Klinisch
    Seit 2019 Leitender Arzt, Gefässchirurgie und Nierentransplantation, Universitätsspital Basel
    2017 – 2019 Kaderarzt, Gefässchirurgie und Nierentransplantation, Universitätsspital Basel
    2015 – 2017 Oberarzt, Gefässchirurgie und Nierentransplantation, Universitätsspital Basel
    2014 Fellowship in Vascular and Endovascular Surgery at the Queen Elizabeth Hospital, University of Adelaide, South Australia
    2012 – 2013 Oberarzt, Gefässchirurgie und Nierentransplantation, Universitätsspital Basel
    2011 Assistenzarzt, Gefässchirurgie und Nierentransplantation, Universitätsspital Basel
    2010 Assistenzarzt Chirurgie, Bruderholzspital
    2009 Assistenzarzt Viszeralchirurgie, St. Claraspital, Basel
    2009 Assistenzarzt Intensivstation, Universitätsspital Basel
    2007 Assistenzarzt Chirurgie, Ospedale Regionale di Lugano
    2005 – 2006 Assistenzarzt Chirurgie, Universitässpital Basel

    Grundlagenforschung
    2008 Cell- & Gene therapy group, ICFS, Basel University Hospital on the induction of therapeutic angiogenesis by cell-based VEGF delivery

    Examen / Zertifizierungen
    2019 Venia docendi Chirurgie, Universität Basel
    2017 Fähigkeitsausweis USGG «Endovenöse thermische Ablation von Stammvenen bei Varikose»
    2017 Tutor ICAN Chirurgie (Duplexsonographie)
    2013 FMH Gefässchirurgie
    2013 Fellow of the European Board of Vascular Surgery
    2011 FMH Chirurgie
    2006 Dissertation, Universität Basel
    2004 Staatsexamen, Universität Basel
    1997 Matura, Gymnasium Liestal

  • Anka Hansen
    Anka Hansen Kommunikationstrainierin
    Anka Hansen

    Referatstitel:
    Anti-Ärger-Strategien - wie Sie sich nie mehr länger als 3 Minuten ärgern

    CV:

    bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (Deutschland) zertifiziert für multimodale Stressbewältigung, Willkommen Gelassenheit, Mentalstrategien, Resilienz, Autogenes Training und Progressive Muskelrelaxation
    Trainerin für psychische Gesunderhaltung am Arbeitsplatz

    Methoden
    Provokativen Gesprächstherapie (nach Frank Farelly)
    Emotionalen-Aktivierungs-Therapie (nach Gernot Hauke)

    Mitglied
    Deutsche Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF) und
    Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP)

    Erfahrungen
    Unternehmensberaterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement
    seit 28 Jahren selbständige Unternehmerin, Dozentin und Trainerin für verschiedene Universitäten, Hochschulen und privatwirtschaftliche Unternehmen/Institutionen

    Forschungsfelder 
    Emotionsforschung und Positive Psychologie (Salutogenese) im Arbeits-Oraganisationspsychologischem Kontext
    spezialisiert auf Schulungen für Mitarbeitende in Pflegeberufen und für Mediziner*innen